Bobath Konzept

   

Das Bobath-Konzept wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom Ehepaar Bobath für Menschen mit Erkrankungen des Nervensystems entwickelt. Der Verband der BobathinstuktorInnen definiert das Konzept folgendermaßen:

"Das Bobath-Konzept ist ein problemlösungs orientierter Zugang zur Befundaufnahme und Behandlung von Individuen mit Störungen von Funktion, Bewegung und Haltungskontrolle aufgrund einer Läsion des zentralen Nervensystems.Die Person wird hinsichtlich ihrer Funktionen innerhalb wechselnder Umgebungen beurteilt. Der Behandlungsprozess ist individuell auf die bio-psycho-sozialen Bedürfnisse abgestimmt und schließt präventive und begünstigende Aspekte mit ein. Ein interaktiver Prozess zwischen der betroffenen Person, dem interdisziplinären Team und den Angehörigen und/oder den Pflegepersonen führt zu einer angemessenen Behandlung innerhalb des 24-Stunden-Tages"

(VeBID 2014)

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK